Die Konferenz der Kinder

Die „Konferenz der Kinder“ ist ein Oratorium für 150 Kinder und die Ensembles AuditivVokal, El Perro Andaluz und transit place, das am 18. August 2019 in der Frauenkirche seine Uraufführung erleben wird. Das Projekt ist als freie Nacherzählung und szenische Bearbeitung von Erich Kästners Werk „Die Konferenz der Tiere“ konzipiert. Kästners leidenschaftlicher Appell für die Rechte der Kinder und gegen Krieg, Gewalt und Ignoranz ist aktueller denn je. Die Aufführung der „Konferenz der Kinder“ ist gleichzeitig eine Hommage an den Dresdner Autor, dessen 120. Geburtstag wir im Jahr 2019 feiern.

„Die Konferenz der Kinder“ versteht sich als ein spartenübergreifendes Projekt, das den Kindern auf vielfältige Weise die Möglichkeit gibt, sich mit dem Themenbereich Krieg/Vertreibung/Flucht zu beschäftigen. Das Besondere der Konzeption besteht in der Tastsache, dass das Werk zu Projektbeginn noch nicht vollständig fertig ist, sondern den Kindern erlaubt, es auf der Grundlage einer intensiven inhaltlichen Auseinandersetzung im Projektverlauf durch eigene kreative Arbeit (Improvisieren, Komponieren) zu vollenden. Es handelt sich also um eine partizipative Gemeinschaftsarbeit eines professionellen Komponisten (Arne Gieshoff), eines Librettisten (Alexander Gruber), der Projektleitung (Prof. Elisabeth Holmer und Prof. Wolfgang Lessing) und der beteiligten Kinder.

Die beteiligten Kinder kommen aus über 10 verschiedenen Schulen aus Dresden, Pirna und Umgebung.

geplante Aufführungen:
18. August 16 Uhr Uraufführung in der Frauenkirche
20. August 10 Uhr Schulkonzert in der Frauenkirche
21. August 10 Uhr Schulkonzert in der Frauenkirche
22. August 10 Uhr Schulkonzert in der Frauenkirche
23. August 10 Uhr Schulkonzert in der Frauenkirche
5. Oktober Konzertbeitrag im Kulturpalast zum 50. Jubiläumskonzert

Anmeldelink für Eltern, deren Schulen beim Projekt beteiligt sind

Infobrief (deutsch)
Infobrief (arabisch) / رسالة إعلامية